Distel-Korrektur im Getreide!

Dicopur® M

Vielerorts hat sich die Distel in den vergangenen Jahren stark in den Beständen ausgebreitet. In vielen Kulturen ist eine chemische Bekämpfung nicht oder nur unter Einsatz von teuren Spezialprodukten möglich.
 
 
In Getreide kann die Distel jedoch sehr effizient und preiswert bekämpft werden:

  • Dicopur® M kann mit 1,5 l/ha in allen Getreidearten bis zum Stadium 39 (Fahnenblatt-Blatthäutchen-Stadium) eingesetzt werden.


 
Es ist auf eine gute Benetzung zu achten. In üppigen Beständen soll daher die Wasseraufwandmenge und der Spritzdruck angehoben werden.

Die Distel soll noch keine Blütenköpfe ausgebildet haben. Wüchsige Witterung mit Nachttemperaturen nicht unter 8 °C ist Voraussetzung für einen hohen Wirkungsgrad. Weitere Unkräuter wie Ausfallraps oder Gänsefuß/Melde werden miterfasst.

Sollten neben der Distel auch noch andere Unkräuter wie z. B. Klettenlabkraut bekämpft werden, kann Tomigan® 200 als Mischpartner herangezogen werden.

Mischungen mit Fungiziden wie z. B. dem Welldone Pack und Mystic® 250 EW sind auch möglich.
 

Hinweis:

Die Distel lässt sich im Rahmen der Fruchtfolge in Getreide am kostengünstigsten bekämpfen!
 
 
Dicopur® M

Welldone Pack

Tomigan® 200

 

Dicopur® M: Reg. Nr. 3052 | Mystic® 250 EW: Reg. Nr. 3663 | Welldone Pack: Tazer® 250 SC Reg. Nr. 3664, Timpani® Reg. Nr. 3653


Nutzen Sie unseren Newsletter um kostenlos fachspezifische Neuigkeiten, Praxiswissen und Tipps an Ihre Email Adresse zugesendet zu bekommen.
 
Newsletter anmelden