Bulldock®

Insektizid

Wo Bulldock zupackt, können Insekten einpacken.

Das hochwirksame Insektizid aus der Wirkstoffgruppe der Pyrethroide wirkt zweifach und damit sicher: als Fraß- und als Kontaktinsektizid.

Beachten Sie im Raps im Herbst das Auftreten von Erdflöhen! Ein frühzeitiger Befall kann zum Totalausfall der Kultur führen. Das Auftreten sollte mithilfe von Gelbschalen kontrolliert werden. Schadschwelle (25–35 Käfer/Gelbschale innerhalb von 3 Wochen bzw. 10 % Blattflächenverlust). Im Frühjahr soll auf das Auftreten der Rüsselkäfer geachtet werden und das Überschreiten der Schadschwelle mittels einer Gelbschale kontrolliert werden.

Bulldock® ist auch in Getreide, Rübe, Kartoffeln und Kohl zugelassen und bietet dadurch eine hohe Flexibilität in der Anwendung.

VORTEILE
  • EC-Formulierung mit Biss
  • Hochwirksames Fraß- und Kontaktinsektizid
  • Breit einsetzbar in Getreide, Raps, Zuckerrüben, Kartoffeln und Kohl
PRODUKTPROFIL
  • Produkt: Bulldock® (Reg. Nr.: 2927)
  • Wirkstoff: Beta-Cyfluthrin (25 g/l)
  • Formulierung: Emulsionskonzentrat
  • Gebinde: 1 l, 5 l
  • Wirkungsweise: Kontakt- und Fraßwirkung
ANWENDUNG GETREIDE
  • Aufwandmenge: 0,3 l/ha
  • Kulturen: Weizen, Roggen, Triticale, Gerste, Hafer
  • Wirkungsspektrum: Blattläuse, Beißende Insekten, Virusübertragende Blattläuse
  • Einsatzzeitpunkt: EC 23 – EC 51
  • Wasseraufwandmenge: 200 – 400 l/ha
  • Wartefrist: 42 Tage
  • Gewässerabstand: -/-/30/15
  • Wirkungsmechanismus: IRAC: 3A
ANWENDUNG KARTOFFEL
  • Aufwandmenge:  0,3 l/ha
  • Kulturen: Kartoffeln
  • Wirkungsspektrum: Beißende Insekten
  • Einsatzzeitpunkt: Nach Erreichen von Schwellenwerten oder nach Warndienstaufruf
  • Wasseraufwandmenge: 200 – 400 l/ha
  • Wartefrist: 28 Tage
  • Gewässerabstand: -/-/30/15
  • Wirkungsmechanismus: IRAC: 3A
ANWENDUNG ZUCKERRÜBEN
  • Aufwandmenge: 0,3 l/ha
  • Kulturen: Zuckerrüben
  • Wirkungsspektrum: Blattläuse
  • Einsatzzeitpunkt: Nach Erreichen von Schwellenwerten oder nach Warndienstaufruf
  • Wasseraufwandmenge: 200 – 400 l/ha
  • Wartefrist: 28 Tage
  • Gewässerabstand: -/-/30/15
  • Wirkungsmechanismus: IRAC: 3A
ANWENDUNG RAPS
  • Aufwandmenge: 0,3 l/ha
  • Kulturen: Raps
  • Wirkungsspektrum: Beißende Insekten, Kohlschotenmücke, Rapsglanzkäfer
  • Einsatzzeitpunkt: nach Erreichen von Schwellenwerten oder nach Warndienstaufruf
  • Wasseraufwandmenge: 200 – 400 l/ha
  • Wartefrist: 42 Tage
  • Gewässerabstand: -/-/30/15
  • Wirkungsmechanismus: IRAC: 3A
ANWENDUNG GEMÜSE
  • Aufwandmenge: 0,3 l/ha
  • Kulturen: Kopfkohl, Karfiol, Blattkohle
  • Wirkungsspektrum: Beißende Insekten
  • Einsatzzeitpunkt: bei Sichtbarwerden der ersten Symptome/Schadorganismen
  • Wasseraufwandmenge: 200 – 600 l/ha
  • Wartefrist: 7 Tage
  • Gewässerabstand: -/-/30/15
  • Wirkungsmechanismus: IRAC: 3A