Prolectus®

Fungizid

Fungizid gegen Botrytis im Weinbau, im Gemüsebau unter Glas und an Erdbeeren sowie gegen Monilia im Steinobstbau.

Prolectus® setzt neue Maßstäbe in der Botrytisbekämpfung in Gemüsekulturen, Grauschimmel und Monilia in Erdbeeren und Steinobst sowie Botrytis in Sonderkulturen. Prolectus® ist mittlerweile zu einem Standardprodukt im professionellen Wein- und Obstbau geworden.

Der Wirkstoff Fenpyrazamine im Prolectus® wirkt schon in geringen Konzentrationen aktiv gegen Botrytis. Durch seine translaminare Wirkungsweise dringt der Wirkstoff ungewöhnlich schnell in die Pflanze ein und entfaltet seine Wirkung.

Fenpyrazamine ist ein Vertreter einer neuen chemischen Klasse. Der Unterschied zu anderen Wirkstoffen liegt in der Wirkungsart und Intensität der Hemmung von Zielenzymen. Prolectus® besitzt eine herausragende Regenfestigkeit und hohe Leistung durch die intensive Wirkstoffaktivität.

VORTEILE
    • Sehr gute vorbeugende und heilende Wirkung
    • Translaminare Wirkstoffverteilung
    • Langanhaltende Dauerwirkung
    • Breites Einsatzspektrum
    • Herausragende Regenfestigkeit
    • Nützlingsschonend
PRODUKTPROFIL
  • Produkt: Prolectus® (Reg. Nr.: 3353)
  • Wirkstoff: Fenpyrazamine (500 g/kg)
  • Formulierung: wasserdispergierbares Granulat
  • Gebinde: 1 kg
  • Wirkungsweise: Translaminar
ANWENDUNG GEMÜSE
  • Aufwandmenge: 0,08 – 0,12 % (max. 1,2 kg/ha)
  • Kulturen: unter Glas: Tomaten, Paprika, Gurken, Zucchini, Speisekürbis, Melanzani
  • Wirkungsspektrum: Botrytis cinerea/Grauschimmel
  • Einsatzzeitpunkt: EC 61 (1. Blüte offen) – EC 87 (70% der Früchte haben Fruchtausfärbung)
  • Wasseraufwandmenge: 600 – 1200 l/ha
  • Wartefrist: 1 Tag
  • Gewässerabstand: 0 m
  • Wirkungsmechanismus: FRAC:17
ANWENDUNG OBSTBAU
  • Aufwandmenge: Grauschimmel max. 1,2 kg/ha, Blütenmonilia und Spitzendürre max. 0,8 kg/ha, Fruchtmonilia max. 1,2 kg/ha
  • Kulturen: Erdbeere, Pfirsich, Nektarine, Marille, Zwetschke, Kirsche
  • Wirkungsspektrum: Grauschimmel, Blütenmonilia, Spitzendürre, Fruchtmonilia
  • Einsatzzeitpunkt:
    Erdbeere: ab Beginn der Blüte bis Beginn der Ausfärbung
    Steinobst: während der Blüte und vor der Ernte
  • Wasseraufwandmenge: 1000 – 2000 l/ha in Erdbeeren, 500 l/ha/m Kronenhöhe in Steinobst
  • Wartefrist: 1 Tag
  • Gewässerabstand:
    Erdbeere: 1 m
    Steinobst: 0,8 kg/ha 5/3/3/3/3, 1,2 kg/ha 10/5/3/3/3
  • Wirkungsmechanismus: FRAC-Gruppe: 17
ANWENDUNG WEINBAU
  • Aufwandmenge: 1,2 kg/ha, 0,75 kg/ha in die Traubenzone
  • Kulturen: Keltertraube, Tafeltrauben
  • Wirkungsspektrum: Botrytis/Graufäule
  • Einsatzzeitpunkt: Ab Beginn der Blüte bis Weichwerden der Beeren
  • Wasseraufwandmenge: 1000 l/ha
  • Wartefrist: 21 Tage Keltertrauben, 14 Tage Tafeltrauben
  • Gewässerabstand: 5/3/3/3/3
  • Wirkungsmechanismus: FRAC-Gruppe: 17