Saracen® Max

Herbizid Frühjahr

Die kostengünstige Herbizidlösung im Getreidebau.

Der zum Großteil milde Herbst und Winter führte dazu, dass sich die Unkräuter gut entwickeln konnten. Um die Wasser- und Nährstoffkonkurrenz frühzeitig auszuschalten, sollte bald eine Herbizidanwendung erfolgen. 

 

Anwendungsempfehlung:

25 g/ha Saracen® Max in 200 – 400 l/ha Wasser

Windhalmbekämpfung

Tritt auch Windhalm in ihrem Getreide auf, empfiehlt sich eine Mischung von Saracen® Max mit Lentipur® 500.

Anwendungsempfehlung:

25 g/ha Saracen® Max + 2,0 l/ha Lentipur® 500 in 200 – 400 l/ha Wasser

Saracen® Max kann aber auch mit anderen Gräserherbiziden (wie z.B. Avoxa®) gemischt und eingesetzt werden.

Saracen® Max ist eine Kombination der Wirkstoffe Florasulam und Tribenuron. Das lange Anwendungsfenster im Sommer- und Wintergetreide und das breite Wirkungsspektrum, inkl. Distel, Klettenlabkraut, Kornblume, Mohn und Co, machen das Mittel zur Lösung der Frühjahrs-Unkrautbekämpfung im Getreide.

Saracen® Max kann temperaturunabhängig eingesetzt werden. Kurzer Nachtfrost verlangsamt die Wirkungsgeschwindigkeit, ohne aber den Wirkungsgrad zu verschlechtern. Mit der praktischen Vier-Hektar-Packung bekämpft man alle im Getreidebau relevanten Unkräuter.

Vorteile:
  • Breit wirksame und kostengünstige Herbizidlösung im Getreide
  • Langer Einsatzzeitraum, somit zur Korrektur gegen Klette bis Stadium 39 geeignet
  • Praktisches, leicht anzuwendendes Granulat mit geringer Aufwandmenge
  • Temperaturunabhängig wirksam
  • Hochverträglicher Mischpartner, z. B. für Gräserherbizide

 

Worauf muss ich bei der Unkrautbekämpfung achten?
  • Aufgelaufene Unkräuter
    Saracen® Max wirkt über die Blätter der Unkräuter. Daher sollten zum Zeitpunkt der Applikation schon sämtliche Unkräuter aufgelaufen sein.
  • Ausreichende Benetzung der Unkräuter
    Achten Sie auf eine ausreichende Benetzung der Unkräuter um die volle Wirkung sicherzustellen. Mit der richtigen Düsenwahl schaffen Sie eine gute Benetzung der Unkräuter bei gelichzeitig geringer Abdriftgefahr.
  • Unkrautsituation kennen
    Beobachten Sie die vorhandene Unkrautsituation in ihrem Getreide und stimmen Sie darauf ihre Herbizidstrategie ab.

 
Alle Details zu den Produkten finden Sie hier:
 
Saracen® Max

Lentipur® 500

 

Saracen® Max Reg. Nr.: 3691 | Lentipur® 500 Reg. Nr.: 3668


Nutzen Sie unseren Newsletter um kostenlos fachspezifische Neuigkeiten, Praxiswissen und Tipps an Ihre Email Adresse zugesendet zu bekommen.
 
Newsletter anmelden