Zulassungssituation zu Ampera®

21 Januar, 2020

Wir möchten Sie heute darüber informieren, dass die Europäische Kommission eine Anpassung der Rückstandswerte für den Wirkstoff Prochloraz beschlossen hat.
 
Der Hintergrund dieser Entscheidung ist die Absenkung des (akzeptablen) Rückstandhöchstgehalts (RHG) auf die analytische Nachweisgrenze im Zuge der EU-Neubewertung aller RHG für den Wirkstoff Prochloraz.
 
Diese Anpassungen betreffen die Spritzanwendung des Nufarm Produkts Ampera in Gerste. Eine entsprechende Gesetzesänderung der Europäischen Kommission wird in Kürze erwartet, die anschließend in Deutschland durch das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL) zu einem Widerruf der entsprechenden Indikationen führt. Zum jetzigen Zeitpunkt rechnen wir mit der Veröffentlichung im Januar oder Februar. 20 Tage nach der Veröffentlichung ist die Verordnung rechtskräftig.
 
Bitte beachten Sie, dass keine Abverkaufs- bzw. Aufbrauchsfrist gewährt werden wird.
 
Alle weiteren Anwendungen des Produkts Ampera gelten auch nach dieser Neubewertung der RHG als sicher und sind damit weiterhin zugelassen.