Carnadine® 200: Neues Insektizid steht als Notfallzulassung in der Zuckerrüben-Saison 2024 zur Verfügung  

 

Köln, 18. März 2024 – Die Nufarm Deutschland GmbH hat für das Produkt Carnadine® 200 eine Notfallzulassung nach Art. 53 der europäischen VO (EG) Nr. 1107/2009 für die Indikation gegen Blattläuse als Virusvektoren in Zuckerrüben und Futterrüben erhalten. Diese Anwendung ist zugelassen vom 18. März bis zum 15. Juli 2024 (120 Tage).  

 Die Aufwandmenge pro Behandlung beträgt 0,25 l/ha. Es sind zwei Behandlungen im Abstand von mindestens 14 Tagen zugelassen. In Zuckerrüben und Futterrüben ist Carnadine® 200 vom Zwei-Blatt-Stadium bis zum Reihenschluss (BBCH 12 – 39) einsetzbar. Es ist eine Wartezeit von 35 Tagen zu berücksichtigen. Carnadine® 200 wird als nicht bienengefährlich bei Anwendung nach dem Ende des täglichen Bienenfluges bis 23 Uhr eingestuft (B2). 

 Das Insektizid Carnadine® 200 ist eine Flüssigformulierung mit dem Wirkstoff Acetamiprid (200 g/l), der in der EU bis 2033 zugelassen ist. Carnadine® 200 stellt mit seiner systemischen, langanhaltenden Wirkung eine wirksame Alternative zu Pyrethroiden dar, welche stark resistenzgefährdet sind. 

 Carnadine® 200 steht Landwirten seit Frühjahr 2024 für zahlreiche Anwendungen in den Kulturen Raps, Kartoffel und Apfel zur Verfügung.   

 Über Nufarm: Nufarm ist ein führender Entwickler und Hersteller von Pflanzenschutzlösungen und Saatguttechnologien. Unsere mehr als 2.500 Beschäftigten leisten einen entscheidenden Beitrag zu unserem Ruf, Landwirte mit genau auf ihren Bedarf zugeschnittenen Qualitätsprodukten und einem effektiven Kundensupport als Partner in den größten Agrarmärkten Europas, Nordamerikas und der Region Asien-Pazifik zu unterstützen. Nufarm ist an der Australian Securities Exchange (Börsensymbol: NUF) notiert und hat seinen Hauptsitz in Melbourne, Australien. 

 

Zur Produktseite: 

Carnadine 200

 

Weitere Informationen:

Lena Meyer 

Produktmanagerin 

[email protected]  

+49 151 21878862 

//document.addEventListener("OneTrustGroupsUpdated", e => { // console.log('OneTrustGroupsUpdated called.'); //});