Saracen® Delta Pack – Ackerfuchsschwanz

Themenseite

Acker-Fuchsschwanz-Standorte:

Saracen® Delta Pack wird auf Acker-Fuchsschwanz-Standorten mit der Aufwandmenge von 0,5 l/ha Franzi™ + 75 ml/ha Saracen® Delta angewendet. Die Anwendung kann je nach Betriebsablauf oder Unkrautdruck als Spritzfolge oder gemeinsam ab dem Zeiblattstadium ausgebracht werden.

Für den Einsatz des Saracen® Delta sollten die Unkräuter aufgelaufen sein, um die volle blattaktive Leistung des Wirkstoffes Florasulam auszunutzen. Durch die Kombination von Wirkstoffen, die über Blatt und Boden wirken, ist auch eine sichere Leistung bei trockenen Witterungsbedingungen gegeben.


Empfehlung

Saracen® Delta Pack - Ackerfuchsschwanz

Hier klicken

Aufwandmenge:

Der Saracen® Delta Pack ist die Lösung auf allen Standorten. Um eine gewöhnliche Verunkrautung mit Acker-Fuchsschwanz und dikotyle Unkräuter zu bekämpfen werden 0,5 l/ha FranziTM und 0,075 l/ha Saracen® Delta gemeinsam ab BBCH 12 oder in Spritzfolge ausgebracht. Mit dieser Produktkombination werden Acker-Fuchsschwanz, jähriges Rispengras und dikotyle Unrkäuter wie Kamille, Klettenlabkraut, Klatschmohn oder Ausfallraps nachhaltig bekämpft.

Handelt es sich um einen Problemstandort mit sehr starkem Acker-Fuchsschwanzbewuchs eignet sich die Zugabe von 1,5 l/ha Carmina® 640.

Der optimale Bekämpfungsgrad wird durch die Behandlung mit 0,5 l/ha FranziTM und 2 l/ha Lentipur® 700 im Vorauflauf erreicht. Die Wirkstoffe Chlortoluron und Flufenancet ergänzen sich in Ihrer Wirkung gegen Ungräser. Zudem basiert Cholurtoluron auf einem anderen Wirkmechanismus, dessen Einsatz wiederum ein Baustein in der Resistenzstrategie darstellt.

Wirkungsspektrum:

 

 

Die Kombination der Wirkstoffe Flufenacet, Diflufenican und Florasulam ergänzen sich optimal für eine Herbstkomplettlösung im Winterweichweizen und der Wintergerste. Die Herbstbehandlung vom Acker-Fuchsschwanz mit einem flufenacethaltigen Produkt, wie dem FranziTM, ist ein Muss um nachhaltig und erfolgreich Acker-Fuchsschwanzgras zu bekämpfen.

Natürlich müssen auch andere Faktoren wie Aussaat, Bodenbearbeitung, Stoppelbehandlung und viele weitere Faktoren beachtet werden. Übrigens mehr zur Stoppelbehandlung finden Sie hier. Die Wirkstoffe Diflufenican und Florasulam bekämpfen erfolgreich eine breite Verunkrautung inklusive Ausfallraps, Kletten-Labkraut, Kornblume und weitere. Insbesondere der Wirkstoff Florasulam wirkt dort stark gegen die K-Unkräuter, zu denen Kamille, Klette oder Kornblume zählen, wo andere flufenancet- und diflufenicanhaltige Produkte an ihre Grenze stoßen.

Mischpartner

Lentipur® 700

Das einzig wahre CTU!

  • Flexibel einsetzbar, im Vor- und Nachauflauf
  • Zugelassen in Winterweichweizen, -gerste, -roggen und -triticale
  • Gewässerabstand nach Länderrecht
  • Mischbar mit allen Gräserherbiziden
Erfahren Sie mehr