Author
Autor
Dr. Marc Frenger
Leiter Marketing
Erscheinungsdatum
22/01/2024

Seit einigen Jahren ist eine stetige Zunahme von Doldenblütlern in Winter- und Sommerkulturen festzustellen: Die aktuell größte Relevanz auf deutschen Ackerflächen hat der Hundskerbel (Anthriscus caucalis).

Einleitung

Der Hundskerbel tritt insbesondere nach pflugloser Bodenbearbeitung in Winterrapsfruchtfolgen verstärkt auf. Die Zunahme der Jahresmitteltemperaturen, milde Winter, Minimalbodenbearbeitung und nicht zuletzt ein Wegfall von relevanten Wirkstoffen beschleunigen die Ausbreitung zusätzlich. Selektive Herbizide weisen häufig Lücken in der Hundskerbelbekämpfung auf. Insbesondere in Regionen mit engen Fruchtfolgen, in denen im Spätsommer oder Frühherbst Winterraps, Winterweizen oder Wintergerste ausgesät werden, nimmt die Verbreitung stark zu. 

Chemische Bekämpfung

Die Bekämpfung erfolgt üblicherweise im Frühjahr mit Herbizidwirkstoffen aus der Gruppe der ALS-Hemmer (Metsulfuron bzw. Thifensulfuron). Auf Flächen mit stark zunehmendem Hundskerbeldruck sollte aufgrund der Zunahme von ALS-Resistenzen der Hundskerbel auch schon im Herbst bekämpft werden. Hier sind der Wirkstoff Chlortoluron (CTU) (im Lentipur® 700, Carmina® 640) bzw. Alliance® (Metsulfuron+Diflufenican) geeignete Produkte.

Beim Nachbau von Winterraps oder dikotylen Zwischenfrüchten ist der Einsatz von Metsulfuron im Frühjahr abzuwägen, insbesondere wenn in Trockenphasen der Wirkstoff im Boden lange persistent ist. Dies ist vor allem in der Wintergerste zu beachten. Daher bietet sich auf solchen Standorten mit Kerbeldruck der Herbsteinsatz von Metsulfuron über das Alliance® an. 

Herbizidempfehlung mit Schwerpunkt Hundskerbel 

Hundskerbelempfehlung Getreide

Die allgemeine Empfehlung auf Hundskerbelstandorten ist die Verwendung chlortoluronhaltiger Produkte im Herbst. Dazu zählen Lentipur® 700, Carmina® 640 und Carmina® Complett. Im Frühjahr eignet sich der Einsatz von Duplosan® Super mit den Wirkstoffen MCPA, Dichlorprop-P und Mecoprop-P gemeinsam mit einem thifen- oder metsulfuronhaltigen Partner, hier z.B. das Accurate®.

 

Herbizidempfehlung mit Schwerpunkt Hundskerbel – Drainierte Standorte 

Zur Bekämpfungs von Hundskerbel im Getreide empfehlen wir die Kombination aus Alliance® und einem Windhalm-Partner. Mithilfe dieser Tankmischung werden Windhalm und je nach Aufwandmenge weitere Gräser sowie Unkräuter wie Kamille, Kornblume, Stiefmütterchen sicher bekämpft. Darüber wirken das Dilfufenican und Metsulfuron im Alliance gegen Hundskerbel und Storchschnabel. Alliance® lässt sich ebenfalls mit anderen flufenacethaltigen Produkten kombinieren.

Für das Frühjahr empfehlen wir den Einsatz des Duplosan® Supers gemeinsam mit Accurate® Partner. 

Wir beraten Sie zur Hundskerbelbekämpfung im Getreide

*“ zeigt erforderliche Felder an

Nufarm Ltd. verarbeitet Ihre Daten zum Zweck der Erbringung der ausgewählten Dienstleistung für Sie und, wenn Sie das nachstehende Kästchen ankreuzen, zum Zweck der Zusendung unseres Nufarm Newsletters für technische Updates. Mehr erfahren.

Ich bin mit dem Newsletter-Abonnement einverstanden*

//document.addEventListener("OneTrustGroupsUpdated", e => { // console.log('OneTrustGroupsUpdated called.'); //});