Carnadine® ist ein flüssiges Insektizid mit dem Wirkstoff Acetamiprid. Es bekämpft den Rapserdfloh im Herbst und Blattläuse im Frühjahr im Getreide.

Das Bild zeigt einen 5-Liter-Kanister des Produkts Carnadine®. Der weiße Kanister hat ein Etikett auf der Vorderseite, das den Produktnamen "CARNADINE" zeigt, zusammen mit einem Bild eines landwirtschaftlichen Feldes, das von einem Scharfschützenzielkreuz überlagert ist. Das Etikett enthält außerdem Informationen zur Anwendung und Dosierung des Produkts sowie das Logo des Herstellers. Der Kanister hat einen praktischen Griff und einen Schraubverschluss.

Produktvorteile des insektizids

      • Die Wirkstoffalternative zu Pyrethroiden
      • Systemische und translaminare Verteilung in der Pflanze mit hoher Wirkungsdauer
      • Flüssigformuliertes Acetamiprid-Produkt
      • Anwendung im Raps- und Getreideanbau

Produktvideo carnadine gegen rapserdfloh

 

Anwendung im Raps gegen Rapserdfloh

Das Bild zeigt eine grafische Darstellung des Wachstums von Pflanzen in verschiedenen Entwicklungsstadien gemäß dem BBCH-Code (Biologische Bundesanstalt, Bundessortenamt und CHemische Industrie). Die Stadien sind von 9 bis 18 auf einer horizontalen Achse dargestellt, mit kleinen Pflanzenbildern, die das jeweilige Wachstumsstadium repräsentieren. Neben den Wachstumsstadien sind Schadschwellen und die empfohlenen Behandlungsmaßnahmen angegeben: "150 g/ha Kaiso® Sorbie", "0,2 l/ha Carnadine®", und "0,2 l/ha Carnadine® oder 150 g/ha Kaiso® Sorbie", jeweils in gelben Balken. Links neben der Achse stehen die Schadschwellenbeschreibungen "Schadschwelle früh erreicht" und "Schadschwelle ab BBCH 12 erreicht".

Schädling: Rapserdfloh, BBCH 11–18,  Zugelassene Aufwandmenge: 0,2 l/ha.

 

Anwendung im Getreide gegen Blattläuse

Winterweizen, -gerste, -triticale, roggen, Sommergerste*

Das Bild zeigt eine grafische Darstellung der Anwendung von Carnadine® zur Bekämpfung von Blattläusen im Getreide. Oben steht der Titel "ANWENDUNG IM GETREIDE GEGEN BLATTLÄUSE" mit den aufgeführten Getreidearten: Winterweizen, -gerste, -triticale, roggen, Sommergerste*. Darunter sind die verschiedenen Wachstumsstadien des Getreides gemäß dem BBCH-Code von 21 bis 92 dargestellt, mit Illustrationen der Getreidepflanzen in den jeweiligen Stadien. Ein großer grüner Balken, der sich über die Stadien 29 bis 69 erstreckt, zeigt die empfohlene Anwendung von "0,15 l/ha Carnadine®". Links ist angegeben, dass es gegen die Große Getreideblattlaus, Haferblattlaus und Getreidehähnchen** eingesetzt wird. Die Fußnoten erklären, dass Sommergerste nur bis BBCH 30-69 zugelassen ist und keine spezielle Indikation für Getreidehähnchen vorliegt, da diese miterfasst werden.

Schädling: Große Getreideblattlaus,Haferblattlaus, Getreidehähnchen (Keine Indikation, wird miterfasst) Aufwandmenge: 0,15 l/ha.

Ähnliches Produkt

//document.addEventListener("OneTrustGroupsUpdated", e => { // console.log('OneTrustGroupsUpdated called.'); //});