Author Avatar
Auteur
Matthias Kirchhof
Produktmanager
Erscheinungsdatum
10/11/2022

Im Getreideanbau stellt die Bekämpfung von Unkräutern wie Kamille, Ackerstiefmütterchen, Kornblume, Klatschmohn, Ehrenpreis, Stiefmütterchen als auch Storchschnabel-Arten eine große Herausforderung dar. Daher sollte neben der Bekämpfung von Gräsern wie Ackerfuchsschwanz, Windhalm und Trespen-Arten, Pflanzenschutzmaßnahmen auf vorherrschende dikotyle Unkräuter erweitert werden.

Um den Konkurrenzdruck durch Unkrautbesatz gegenüber dem Getreide möglichst gering zu halten, sollte eine Bekämpfung von Unkräutern bereits im Herbst durchgeführt werden.

Unkräuterbekämpfung Anwendungsempfehlung für Getreide im Zeitstrahl

Anwendungsempfehlung Unkräuter

Früh aufgelaufene Unkräuter, z.B. bei früher Aussaat, sind insbesondere nach einem milden Winter schwerer im Frühjahr zu erfassen.  

Alliance® und Saracen® Delta, zwei Herbizide aus dem Hause Nufarm, lassen sich in mehrere Strategien integrieren. Beide Produkte zeichnen sich durch Blatt- und Bodenwirkung aus. 

Alliance® eignet sich zur Bekämpfung von Kamille, Kornblume, Stiefmütterchen, Storchschnabel und Hundskerbel. Durch den frühen Anwendungszeitraum von BBCH 10 kann Alliance® zu solo Flufenancet-Produkten zur Windhalm- und Ackerfuchsschwanzbekämpfung kombiniert werden. Alliance® ist mit seinen Wirkstoffen Diflufenican und Metsulfuron das einzige Metsulfuron-haltige Produkt mit Herbstzulassung. Die empfohlene Aufwandmenge beträgt 65 g/ha in allen relevanten Wintergetreidekulturen Solo oder zu gräserwirksamen Produkten.  

https://nufarm.com/de/product/alliance/

Saracen® Delta kombiniert die Wirkstoffe Florasulam und Diflufenican. Saracen® Delta lässt sich ebenfalls optimal mit gräserwirksamen Produkten mischen und ergänzt diese in der Wirkung gegen Kamille-Arten, Kletten-Labkraut oder der Kornblume. Im Herbst wird Saracen® Delta mit 75 ml/ha ab BBCH 12 in Winterweichweizen und Wintergerste angewandt.  

https://nufarm.com/de/product/saracen-delta/

Kamille-Arten (MATIN, MATCH) 

Winter- und Sommereinjährig, mit einer Keimtemperatur ab bereits 2° C und Blüte von Mai bis September. Geruchslose Kamille (MATIN) ist die schädlichere Art, die wenn Sie nicht bekämpft wird, auch in Folgekulturen (Raps, Reihenkulturen) vermehrt Stress verursachen kann.  

Wirkstoffe im Herbst: Chlortoluron oder Florasulam.  

Kamille im Herbst

Acker- Stiefmütterchen  

150-3000 Samen bildend pro Pflanze und bis zu 10 Jahre im Boden überlebensfähig gehört das Stiefmütterchen zu den fünf häufigsten Unkräutern. Im Getreide oftmals in lückigen Beständen, jedoch auch im Unterstand aufzufinden, was wiederum zu Problemen in Folgekulturen, wie dem Raps führen kann.

Für eine direkte chemische Bekämpfung eignen sich die Wirkstoffe Metsulfuron und Diflufenican. Damit ist Alliance® im Herbst der optimale Partner, um Stiefmütterchen zu bekämpfen. 

Acker- Stiefmütterchen im Herbst

Ehrenpreis (VERPE) 

Der persische und der efeublättrige Ehrenpreis gehören zu den im Ackerbau am häufigsten auftretenden Ehrenpreisarten. Der Ehrenpreis zeichnet sich durch ein flexibles Keimverhalten und schneller Entwicklung aus.  

Der efeublättrige Ehrenpreis keimt vor allen Dingen im Herbst und hat sich so optimal an Winterungen angepasst. Eine Schadwirkung tritt auch aufgrund der hohen Stickstoffassimilation auf. Im Getreide spielt neben Phenoxy-Herbiziden im Frühjahr auch Diflufenican bereits ab Herbst eine Rolle.  

Ehrenpreis im Herbst

Klatschmohn (PAPRH) 

Mit 10.000-20.000 Samen, die lange im Boden überlebensfähig sind, ist der Klatschmohn ein bedeutendes Unkraut im Getreide und Raps Anbau. Wirkstoffe zur direkten Bekämpfung sind neben Tribenuron und Florasulam (Saracen® Max im Frühjahr, Saracen® Delta im Herbst) auch Metsulfuron (Alliance® im Herbst). 

Klatschmohn im Feld

Storchschnabel 

Vorkommend auf nährstoffreichen, durchlässigen Böden, aber auch durch extreme Trockenheit gekennzeichneten Standorten. Der Storchschnabel gewinnt auch aufgrund reduzierter Bodenbearbeitung zunehmend an Bedeutung und ist im Nachauflauf schwierig zu Bekämpfung.  

Im Getreide spielt vor allen Dingen der Wirkstoff Metsulfuron eine wichtige Rolle. Die Bekämpfung mit Alliance®, dem einzigen metsulfuronhaltigen Mittel im Herbst, kann bereits ab dem Auflaufen (BBCH 10) erfolgen. Alliance® zählt zu den stärksten Produkten gegen Storchschnabel im Herbst.  

Storchschnabel im Herbst